Die politische Correspondenz Friedrichs des Großen, 46 Bde. und ein Ergänzungsband, hrsg. von Johann Gustav Droysen u.a., Berlin: Duncker & Humblot, Berlin: Hobbing, Leipzig: Quelle & Meyer 1879-1939.

Dieses Werk ist in der Digitalen Ausgabe der Werke Friedrichs des Großen der Universitätsbibliothek Trier in Form von Bilddateien (Images) reproduziert. Die Informationen zu Schreibern und Empfängern sowie den Ausstellungsdaten der Briefe und zu den Orten, an denen sie entstanden, wurden als Volltext erfasst und können in der Inhaltsübersicht durchbrowst oder in der Erweiterten Suche gezielt durchsucht werden. Die Volltexterkennung des gesamten Briefmaterials ist in Arbeit und z.Zt. bis Band 17 fortgeschritten.


Die Edition der politischen Korrespondenz Friedrichs des Großen, 1879 von Johann Gustav Droysen, Max Duncker und Heinrich von Sybel auf den Weg gebracht und bis 1939 von preußischen Archivaren und Historikern wie Reinhold Koser (Band 1-10), Albert Naudé (Band 11-19), Kurt Treusch von Buttlar (Band 19-24), Otto Herrmann (Band 20-22) und Gustav Berthold Volz (Band 23-46) bearbeitet, gilt heute als "unschätzbares Quellenwerk [...] für die Geschichte der hohen Politik der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts" (Michael Hochedlinger, Österreichisches Staatsarchiv Wien). Die 46 bis 1939 mit Unterstützung der Preußischen Akademie der Wissenschaften veröffentlicheten Bände decken den Berichtszeitraum vom Amtsantritt Friedrichs bis zum April 1782 ab. Das vom 2. Weltkrieg unterbrochene editorische Unterfangen wurde erst 2003 mit einem von Frank Althoff und Peter Baumgart hrsg. 47. Band im Verlag Böhlau fortgesetzt. Dieser Band kann aus urheberrechtlichen Gründen hier nicht reproduziert werden kann.

"Die Politische Correspondenz Friedrichs II., die aus diplomatischen Briefwechseln und Regierungsdokumenten besteht, erweist sich im Unterschied zur philosophisch-literarischen als Medium eines monologischen Prinzips: Hier artikuliert sich die politische Instanz, die Entscheidungen zu fällen, Ratschläge zu erteilen, ordres du roi zu erlassen, Auskunft zu verlangen hat - flankiert von der Arbeit der Minister, Gesandten, Cabinets-Sekretäre." (Brunhilde Wehinger: Zur literarischen Korrespondenz Friedrichs II., in: Geist und Macht : Friedrich der Große im Kontext der europäischen Kulturgeschichte, Berlin: Akad.-Verl., 2005, S. 69).

Biographische Artikel zu Johann Gustav Droysen, Max Duncker, Heinrich von Sybel, Reinhold Koser und Albert Naudé aus der Allgemeinen und der Neuen Deutschen Biographie.
Biographische Artikel (Nationallizenz der DFG) zu Johann Gustav Droysen, Max Duncker, Heinrich von Sybel, Reinhold Koser und Albert Naudé, aus dem World Biographical Information System.